Ein Fest der Partnerschaften in Le Vésinet

  • Drucken

Einige der vielfachen Aktivitäten des Städte-Partnerschaftskreises Unterhaching, die ihn mit Le Vésinet verbinden, haben lange Tradition wie das „Fête de la Marguerite“ jedes Jahr im Juni. Auch heuer fuhr eine kleine Delegation unter Führung des Präsidenten des Partnerschaftsverein Thomas Jaeger und der Ansprechpartnerin für Le Vésinet Astrid Probst zu dem Fest.

Die Einladung galt diesmal auch dem 10-jährigen Jubiläum zwischen unseren Gastgebern und ihrer spanischen Partnerstadt Villanueva de La Cañada, zu dem auch Vertreter aus Outrement in Kanada und Worcester in England angereist waren.

Dem Empfang der Delegationen folgte am Abend des 17. Juni ein Dinner im Foyer des Theaters mit kurzen Ansprachen und mehrsprachiger Kommunikation an bunt gemischten Tischen.

Die Zeremonie zum 10. Partnerschaftsjubiläum fand am Samstag im Park Ibis statt. Musikalisch umrahmt von der Band der spanischen Musikschule und der einheimischen Musikkapelle „Harmonie“ wurden Reden gehalten, die die Gründungsgeschichte der Partnerschaft zum Inhalt hatten, aber auch den aktuellen Zustand Europas berührten und die anti-europäischen Töne und Forderungen nach neuen Grenzregelungen. Gerade deshalb „dürfen die Städtepartnerschaften kein Auslaufmodell sein, sondern sind in dieser Zeit wichtiger denn je“ sagte Thomas Jaeger.

Ein eher modisches Event, ein „Dinner in Weiß“, nahmen unsere Gastgeber am Samstagabend in ihr Programm auf und machten es zu einem kommunikativen Ereignis. Das eigentliche Fest am Sonntag - es war der einzige wirkliche Sommertag – begann mit einer Messe im Freien mit anschließender „Gartenparty“, die eher einem Volksfest glich. Ganz Le Vésinet schien unterwegs zu sein: viele Angebote für Kinder und Musik in den wunderbaren Parkanlagen.

Das Abendessen in den Gastfamilien ermöglichte noch einmal interessante Gespräche über die Geschichte der Beziehungen zu England und der noch bevorstehenden Abstimmung über den Brexit. Es war schon ein Abschied, denn der Tagesausflug am nächsten Morgen zum Schloss „Vaux-Le-Vicomte“ bedeutete auch die Abfahrt unseres Kleinbusses. Es ist ebenfalls schon Tradition, dass die Unterhachinger Delegation auf der Hinfahrt und auf der Rückreise Stippvisiten in geschichts- und kulturträchtige Orte macht. Diesmal waren es Compiègne und Sens. Es ist eine Würdigung des Gastlandes und ermöglicht, dieses besser kennen zu lernen.

 

 

bild 01 Bild 02
Rathaus von Compiègne Kirche Saint-Jacques in Compiègne

 

 

Bild 03 Bild 02
Festakt zum 10. Partnerschaftsjubiläum: Catherina Politis, Bürgermeisterin für Kultur und Vereine von Le Vésinet, begrüßt die Gäste musikalische Begleitung durch die „Escuela Municipal de Musica“ von Villanueva de la Cañada

 

 

Bild 03 Bild 02
musikalische Begleitung durch die „Harmonie Municipale du Vésinet“ Festakt zum 10. Partnerschaftsjubiläum: Fernando Agudo, Gemeinderat für Kultur von Villanueva de la Cañada

 

 

Bild 03 Bild 02
Festakt zum 10. Partnerschaftsjubiläum: Anne-Marie Laurent, Präsidentin des Comité des Jumelages du Vésinet Thomas Jaeger, Vorsitzender des Städte-Partnerschaftskreis Unterhaching e.V, beglückwünscht die Jubilare und mahnt zum europäischen Zusammenhalt

 

 

Bild 03 Bild 02
fröhliches Picknick und Grillen für alle Bürger und Gäste im Park des Ibis zum Margeritenfest O’zapft is!

 

 

Bild 03 Bild 02
Bayerisches Bier aus vésigondiner Tassen – na dann Prost! vlnr: Fernando Agudo (Gemeinderat für Kultur, Villanueva de la Cañada), Thomas Jaeger (Vorsitzender des Städte-Partnerschaftskreis Unterhaching), Bernard Grouchko (1. Bürgermeister von Le Vésinet), Catherine Politis (Bürgermeisterin für Kultur und Vereine, Le Vésinet), Anne-Marie Borderie (Präsidentin des Partnerschaftskomitees von Le Vésinet) Die Gastgeber und Gäste der Städte-Partnerschaft beim gemeinsamen Picknick

 

 

Bild 03 Bild 02
Tagesausflug zum Schloss Vaux-le-Vicomte die Gärten von Schloss Vaux-le-Vicomte, Vorbild für Versailles

 

 

Bild 03 Bild 02
die Kathedrale von Sens die Fußgängerzone von Sens im Regen


 

AP / im Juli 2016