Fahrt nach Zywiec vom 2. bis 7. August 2017

  • Drucken

 

Brauerei / Zywiec Wieder einmal war ein Besuch in unserer polnischen Partnerstadt Zywiec angesagt. Die Delegation aus Unterhaching - bestehend aus 11 Personen - wurde nach 12-stündiger Fahrt herzlich von den beiden Bürgermeistern Antoni Szlagor und Marek Czul, sowie der Partnerschaftsbeauftragten Jolanta Gruzka im Konferenzzentrum VESTA in Jelesnia empfangen. Ein umfangreiches Programm für die nächsten Tage wurde uns vorgestellt.

So fuhren wir am nächsten Morgen nach Bochnia (östlich von Krakau). Dort besuchten wir das Salzbergwerk, mit einer Personenförderkabine ging es über 200 Meter in die Tiefe, weiter mit der Grubenbahn, die auch  die der heiligen Kinga geweihten Kapelle durchquert. Zu Fuß ging es durch die Stollen zurück. Auf dem Weg erfuhren wir vieles über die Geschichte und Arbeitsweise im Bergwerk. Großes Interesse erweckte eine riesige Dampfmaschinenanlage im Eingangsbereich, die seit  Beginn des 20. Jahrhunderts bis zur Stilllegung des Salzbergwerks im Einsatz war. Anschließend wurde uns eine Ausstellung exotischer, farbenprächtiger Schmetterlinge nähergebracht.
 

Besuch im Bergwerk

 

Ausstellung exotischer Schmetterlinge

 

Am nächsten Tag stand ein Workshop in einer "Chaty Chlebowej" (Brothütte) in der Nähe von Bielsko Biala auf dem Programm. Hier erhielten wir Informationen über bäuerliche Traditionen, Einrichtungsgegenstände und Gerätschaften aus ver-gangener Zeit. Aktiv durften wir Butter herstellen und Brot backen. Belohnt wurde unsere Arbeit mit Kostproben der entsprechenden Produkte. Ein Vortrag über Imkerei rundete unseren Besuch ab. Bei herrlichem Wetter gab es am Abend für die Gäste aus den verschiedenen Partnergemeinden von Zywiec: Unterhaching, Cadca und  Liptovsky-Mikulas (Slowakei), Szczytno (Polen), Gödöllö (Ungarn) und Feldbach (Österreich), im Garten des Konferenzzentrums  ein Barbecue mit einer sehr langen Festtafel.

 

  Rathaus von Zywiec   

Festakt im Rathaus

Ein offizieller Festakt fand im Rathaus von Zywiec am folgenden Vormittag statt, nämlich die feierliche Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages zwischen Zywiec und Feldbach (Südoststeiermark). In seinem Grußwort betonte Thomas Jaeger, dass die heutige Partnerschaftsunterzeichnung als symbolisches Zeichen für unser freundschaftliches und wirtschaftliches Zusammenleben in Europa gewertet werden kann.

 

Besuch der Brauerei


Am Nachmittag stand eine Besichtigung des etwas umgebauten Brauereimuseums auf dem Programm.

 

Besuch des Beskidenfestivals

Die letzte gemeinsame Unternehmung aller Gäste war am Abend der Besuch des Beskiden- festivals im Amfitheater von Zywiec. Wir erlebten den Auftritt von vielen Musikern und in Tracht gekleideten Tänzern.

 

An unserem letzten Tag in Zywiec unternahmen wir einen Ausflug nach Sucha Beskidzka zum dortigen Schloss Suski. Bei einer Führung erfuhren wir Einzelheiten zur Geschichte des Schlosses und zu den verschiedenen Besitzern.

 

Nach einem Spaziergang durch den Schlosspark bis in den Ort, fuhren wir im Regen über Wadowice, dem Geburtsort von Papst Johannes-Paul II., zu einem landschaftlich herrlichen gelegenen Ausflugszentrum in den Bergen. Der Abend klang in unserem Konferenzzentrum mit einem festlichen Essen aus, bei dem wir von unseren Gastgebern aus Zywiec herzlich verabschiedet wurden.


Schloß

 

T.H. Jaeger