Europäische Freundschaften

  • Drucken

100 Gäste beim Festakt zum 20-jährigen Bestehen des Partnerschaftskreises

Die fünf Partnergemeinden von Unterhaching präsentieren sich dauerhaft im Foyer des Unterhachinger Rathauses. Bei der feierlichen Enthüllung der Partnerschaftswand waren neben Bürgermeister Wolfgang Panzer auch Mike Breakell, Präsident des Partnerschaftskomitees aus Witney, der Bürgermeister von Zywiec, Antoni Szlagor und der Vorsitzender des Partnerschaftskomitees, Thomas H. Jaeger anwesend.

 

bild-1


Festtakt: 20 Jahre Städte-Partnerschaftskreis Unterhaching e.V. 

Europäischer Flair in der Hachinga-Halle. Zusammen mit den Partnergemeinden aus Bischofshofen, Le Vesinet, Zywiec und Witney feierte der Partnerschaftskreis Unterhaching sein 20-jähriges Bestehen. Rund 100 Gäste ließen sich ein Fünf-Länder-Menü schmecken und tauschten angeregt Erinnerungen aus. Eine Ausstellung ließ dazu zwei Jahrzehnte Partnerschaftskreis Revue passieren. „Unsere Gemeinde kann auf 155 Jahre Partnerschaft zurückblicken“, freute sich der Vorsitzende des Partnerschaftskreises, Thomas H. Jaeger. Die Geschichte der Partnerschaft begann in Unterhaching 1978 mit der französischen Gemeinde Le Vesinet und entwickelte sich durch den engagierten Einsatz vieler Unterhachinger Bürgerinnen und Bürger zu einem Forum für internationale Kontakte in Kultur, Sport, Musik, Beruf und Gesellschaft. Nach dem erfolgreichen Motto, dass Städte-Partnerschaften auf der Basis der Einwohner gebildet und praktiziert werden sollen, gründeten im Jahr 1997 32 Mitglieder den Partnerschaftskreis als Nachfolger des Partnerschaftskomitees. Heute gehören dem Verein über 200 Mitglieder an. Für Unterhachings Bürgermeister Wolfgang Panzer ist der Partnerschaftskreis eine Erfolgsgeschichte. Er bedankte sich im Namen der Gemeinde für den unermüdlichen Einsatz für Toleranz und Völkerverständigung. In allen Grußworten wurde deutlich, wie wichtig die europäische Verständigung gerade heute ist.


bild-2

 

Auszeichnung durch die polnischen Freunde

Die Stadt Zywiec hatte sich zum Jubiläum eine besondere Überraschung überlegt. Bürgermeister Antoni Szlagor überreichte dem Partnerschaftskreis als Anerkennung die Zywiec-Gedenkmedaille und dankte für die herzliche Aufnahme in den Kreis der Partnergemeinden. „Die Partnerschaft auf kommunaler Ebene ist die Grundlage für erfolgreiche Beziehungen zwischen unseren Staaten“, zeigt sich Szlagor überzeugt. Die Partnerschaft mit der Stadt Zywiec besteht seit 22 Jahren.

 

bild-3

 

Michael Stiller, Mai 2017