Satzung

Kontaktadresse

Städte-Partnerschaftskreis
e. V.

Jahnstraße 1 / KUBIZ
82008 Unterhaching


 

Vertreten durch:
Thomas H. Jaeger
(1. Vorsitzender)

 

FAX:
+49 (0)89 - 616 472

E-Mail:
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Internet:
www.staepa-uhg.de

www.Staedtepartnerschaft-Unterhaching.de

 

 

 

der Verein und seine Aufgabe

 

Unterhaching und seine Partnergemeinden

 

„Wir wollen ein Europa bauen, das die Freiheit und die Identität jedes seiner Völker achtet, ein Europa, das wir gemeinsam nach dem Prinzip gestalten: Was besser auf Gemeinschaftsebene erreicht werden kann, soll auch in der gemeinschaftlichen Verantwortung beschlossen und ausgeführt werden. Nur durch einen Zusammenschluss unserer Völker können wir Europäer unser Schicksal meistern und unseren Erfolg in der Welt sichern. Die Europäische Union ist für Ihre Bürger da. Jeder Europäer soll die typischen Eigenheiten seines Landes, seine kulturelle Verwurzelung, seine Lebensgewohnheiten, seine Sprache bewahren und sich trotzdem in seiner „europäischen Heimat“ frei bewegen und zuhause fühlen können“.

 

Ausgehend von diesem europäischen Gedanken wurde 1978 in Unterhaching ein Partnerschaftskomitee ins Leben gerufen, das unter dem Vorsitz von Andreas Neumeier sofort seine Arbeit aufnahm und die Partnerschaft zwischen der französischen Gemeinde Le Vésinet und Unterhaching vorbereitete.

Auch die durch das Amselsingen entstandene Freundschaft  zwischen Bischofshofen und Unterhaching wurde ein Jahr später offiziell in eine Partnerschaft umgewandelt.

 Nach einem gegenseitigen Kennenlernen wurde 1989 nicht nur die Partnerschaftsurkunde mit der englischen Gemeinde Witney unterzeichnet, sondern auch ein Freundschaftspakt mit Adeje, einer spanischen Gemeinde auf der kanarischen Insel Teneriffa.

1995 wurde - symbolisch als Brücke zum Osten - mit der polnischen Stadt Zywiec ein Freundschaftspakt geschlossen.

 

Eingedenk der Worte von Robert Schumann, dass Freundschaft nicht von oben diktiert werden kann, sondern von unten her – also von der Basis her – wachsen muss, wurde ein neues Ziel gesteckt, nämlich die Bürgerinnen und Bürger von Unterhaching stärker in die Aktivitäten der Partnerschaften mit einzubinden. So konnte am 9. April 1997 mit 34 Gründungsmitgliedern der Städte-Partnerschaftskreis Unterhaching e.V. aus der Taufe gehoben werden. Das vom Gemeinderat installierte Partnerschaftskomitee wurde aufgelöst und die Pflege der Partner- und Freundschaften dem neu gegründeten Verein übertragen.

 

Aufgabe des Städte-Partnerschaftskreises Unterhaching ist die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch: Durchführung von kulturellen und sportlichen Veranstaltungen, sowie Jugend und Schüleraustausch zur Entwicklung und Stärkung  freundschaftlicher Beziehungen zwischen der Einwohnern der Gemeinde Unterhaching und ihren Partnergemeinden.

 

Der Städte-Partnerschaftskreis Unterhaching e.V. hat derzeit etwa 250 Mitglieder, Vorsitzender ist Thomas H. Jaeger, Mitgliedsbeitrag beträgt 12 Euro pro Jahr.

Aufgrund der Aktivitäten wurde der Gemeinde Unterhaching von der parlamentarischen Versammlung des Europarat im Jahr 2002 das Europa-Diplom und im Jahr 2004 die europäische Fahne verliehen.

 
 
 
 
 

Layout: joomla51.com       -        Umsetzung: AFM2000